Beispiel 3

Natürliche Gartengestaltung um ein Holzhaus in der Natur

Die zu befestigenden Flächen werden abgesteckt, Erdreich für den Einbau und zur Ergänzung der Tragschicht wird ausgehoben.

Erholungsoase

Nach dem Einbau der Tragschichten werden die Randeinfassungen, hier eine gefugte Betonzeile in Beton versetzt.

Erholungsoase

Erholungsoase

Jetzt kann die Mineralbeton-Feinplanie, das Splittbett und die Auspflasterung der Flächen bewerkstelligt werden.

Erholungsoase

Erholungsoase

Nach dem passgenauen Zuschneiden der Ränder, bei Pflaster mit Wellenform schneiden wir diese selbstverständlich genauso nach, bei „getrommelten“ Pflaster bearbeiten wir die Kanten der geschnittenen Steine ebenso mit einem Hammerschlag nach, wird die Pflasterfläche zugefugt und absolut eben mit dem jeweils passenden Rüttler (wir verwenden Rüttler mit Kunststoffunterlage, haben aber auch einen ganz seltenen Walzenrüttler für extrem empfindliche Materialien im Maschinenpark) eingerüttelt. Bild 306-310

Erholungsoase

Erholungsoase

Erholungsoase

Erholungsoase

Erholungsoase